Ganz nah am Anwender

Intelligent vernetzen – effizienter fräsen und drehen mit Connected Machining

Die durchgängig digital vernetzte Fertigung ist auch auf der AMB 2018 Thema Nr. 1 – bei HEIDENHAIN mit dem besonderen Fokus auf den Anwender in der Werkstatt. 

Das Funktionenpaket Connected Machining stellt den Anwender über die Steuerung seiner Fräs- oder Drehmaschine ins Zentrum des digitalen Auftragsmanagements.

Connected Machining in der Praxis

  • Schauen Sie sich PDF-, Bild- und CAD-Dateien direkt an der Steuerung an. Dafür genügt schon eine einfache Ethernet-Anbindung Ihrer HEIDENHAIN-Steuerung. Die notwendigen Viewer gehören zur Standardausstattung der Steuerung. 
  • Empfangen und senden Sie E-Mails direkt an der Steuerung oder nutzen Sie von der Steuerung aus Anwendungen und Daten im Netzwerk. Der REMOTE DESKTOP MANAGER ermöglicht einfach und bequem den Wechsel vom Steuerungsbildschirm zur Oberfläche eines Windows-PCs. 
  • Behalten Sie jederzeit den Überblick über den Status Ihrer Werkzeugmaschinen und Aufträge. Die Software StateMonitor gewährt Ihnen eine Echtzeitsicht auf die angebundenen Maschinen und erhöht die Transparenz Ihrer Prozesse. 
  • Ihr Fertigungsprozess läuft schneller als geplant? Dann muss Ihr Warenwirtschafts- und Leitstandsystem Bescheid wissen und z. B. die Logistik anpassen. Über die Schnittstelle HEIDENHAIN DNC binden Sie die Steuerung auch in diese Bereiche Ihrer vernetzten Fertigung ein.

Neu zur AMB: Extended Workspace Compact

Extended Workspace zeigt Ihnen parallel zum Bildschirm der HEIDENHAIN-Steuerung alle erforderlichen Informationen und Anwendungen an. Und das ab der AMB in zwei Varianten:

  • Auf einem 24”-Widescreen ist Extended Workspace Compact ein neuer Seitenbereich. Er ermöglicht die Sicht auf zusätzliche Informationen unmittelbar neben dem Steuerungsbildschirm.
  • Extended Workspace Comfort heißt zukünftig die bekannte Lösung mit einem zweiten Bildschirm neben oder oberhalb des eigentlichen Steuerungsbildschirms.

Mit beiden Lösungen arbeiten Sie im Netzwerk, ohne den laufenden Bearbeitungsprozess aus den Augen zu lassen.

Die Vorteile von Connected Machining

Connected Machining vernetzt die HEIDENHAIN-Steuerungen mit allen produktionsbegleitenden Bereichen im Unternehmen: 

  • individuell abgestimmt auf bereits bestehende Strukturen
  • offen für zukünftige Anforderungen und Entwicklungen

Sie profitieren von

  • Arbeitserleichterungen durch einfache Datennutzung
  • zeitsparenden Abläufen
  • transparenten, schlanken Prozessen
  • gesteigerter Produktivität

Verpassen Sie unsere Live-Vorführung nicht

10:30 Uhr und 13:30 Uhr

„Fräsen – Vielseitige Bearbeitung mit der TNC 640 durch leistungsfähige Technologien“

11:30 Uhr und 14:30 Uhr

„Drehen – Komplexe Bearbeitungen auf Knopfdruck mit der CNC PILOT 640“

Damit Sie Ihre Wunschvorführung nicht verpassen, haben wir einen SMS-Erinnerungsservice für Sie eingerichtet. Sie erhalten 30 Minuten vor Beginn der ausgewählten Live-Vorführung eine SMS, sodass Sie im Messetrubel genügend Zeit haben, zum HEIDENHAIN-Stand 2D03 in Halle 2 zu kommen.

Zum Erinnerungsservice

Helfer im Verborgenen – die neue Sensorbox für intelligenten Motorschutz

Durch eine unsymmetrische Stromverteilung in den Wicklungen von Torquemotoren besteht eine große Überhitzungsgefahr. In bestimmten Bearbeitungssituationen steigt die Temperatur einer einzelnen Wicklung so sprunghaft an, dass herkömmliche Überwachungssysteme nicht schnell genug reagieren können. Die Sensorbox EIB 5200 detektiert so einen sprunghaften Temperaturanstieg sehr rasch. 

Werkstatttrend Wälzschälen

Wälzschälen oder auch Skiving ist der aktuelle Bearbeitungstrend bei Innenverzahnungen. Der neue Zyklus „Zahnrad Wälzschälen“ für die TNC 640 macht die Programmierung der komplexen Abläufe ganz einfach. 

Und der Wälzschälzyklus kommt nicht allein. Auch für das Wälzfräsen, auch Hobbing genannt, und die Definition der Verzahnung gibt es werkstattorientierte Neuerungen.

Die neuen Verzahnungszyklen auf einen Blick: 

  • Zahnrad Wälzschälen
  • Zahnrad Wälzfräsen
  • Zahnrad definieren

Und das sind Ihre Vorteile:

  • einfache Programmierung
  • effiziente Bearbeitung im Fräs- und Drehbetrieb
  • sicherer Lift-off

Mehr Informationen

Startschuss auf der AMB 2018: Das neue Partnerprogramm Automatisierung

HEIDENHAIN-Steuerungen bringen alle Voraussetzungen für flexible Automatisierungslösungen in der Fertigung mit. Zusätzlich zu den langjährigen Aktivitäten im Automatisierungsgeschäft mit zahlreichen Werkzeugmaschinenherstellern bietet HEIDENHAIN deshalb ab sofort auch ein eigenes Partnerprogramm Automatisierung inklusive Online-Plattform an. 


HEIDENHAIN Partner Automation steht für Lösungen mit reibungslosen Abläufen zwischen Werkzeugmaschine und Robotern, Palettensystemen oder anderen Automatisierungsaufgaben. Auf der Online-Plattform finden Unternehmen, die eine Automatisierung planen, qualifizierte Partner und interessante Lösungsbeispiele für ihr Projekt und können auch Projektanfragen stellen. 

Zur Online-Plattform HEIDENHAIN Partner Automation

Entspannt informieren – willkommen in der TNC Club Lounge!

Die TNC Club Lounge von HEIDENHAIN ist Treffpunkt für alle TNC-Anwender, die sich exklusives Expertenwissen aneignen und mit anderen Experten austauschen möchten. Und gleichzeitig ein Ort der Entspannung mitten im Messetrubel.

Was Sie in der TNC Club Lounge auf der AMB erwartet, erfahren Sie hier. 

Azubis geben Vollgas

Nachwuchssorgen plagen den Maschinenbau vom kleinen Familienbetrieb bis hin zum großen internationalen Industrieunternehmen. Die Sonderschau Jugend wirkt dem entgegen, indem Auszubildende auf den großen Messen Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung begeistern.
Die Lehrwerkstätten von HERMLE und HEIDENHAIN sowie die Feintechnikschule Schwenningen (FTS) hatten für die AMB eine ganz besondere Idee: Sie zeigen die komplette Konstruktion und Produktion des Modells eines Formel 1-Rennwagens.

Das gemeinsame Projekt als Fotostory